Start Die Welt ist nicht genug Unsere Texte/Kampagnen Artikel Unverschuldet in einen Unfall geraten?
Unverschuldet in einen Unfall geraten? PDF Drucken

Was viele schlichtweg nicht wissen: Sollten jemand unverschuldet in einen Unfall geraten sein, bezahlt die gegnerische Kfz-Versicherung die Kosten für die anwaltliche Beauftragung - und sämtliche weitere Unannehmlichkeiten. Viele Kunden von Werkstätten, Autohäusern etc., die unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurden, scheuen sich, der Empfehlung ihrer Werkstatt zu folgen, anwaltlichen Beistand zur Schadensregulierung zu nehmen. Sie wollen den Schaden nicht verteuern oder scheuen die Kosten, insbesondere dann, wenn sie keine Rechtsschutzversicherung haben. Um aufzuklären, haben wir zusammen mit der Agentur id kommunikation & design für die Kanzlei W. Hippke & Partner die Kampagne https://unfall-unverschuldet.de/ entwickelt.